Koeln-Magazin.info

Anzeige
Die Kölner Altstadt:

Altstadt

50667 Köln

Die bevorzugte, ruhige Lage der Altstadt am Rhein kam dadurch zustande, dass die vielbefahrene Uferstraße hier seit 1983 unterirdisch geführt wird. So entstand zwischen Hohenzollern- und Deutzer Brücke eine fast autofreie Zone.

Der Name Altstadt täuscht ein wenig. Nach dem Krieg wurden die alten Bürger- und Handelshäuser z.T. rekonstruiert. Ein anderer Teil wurde in einem der Umgebung angeglichenen Stil neu gebaut.

Von den Häusern in der Altstadt hat das so genannte „Stapelhaus“ am Fischmarkt die längste Geschichte. Sie lässt sich bis in das Jahr 1378 zurückverfolgen.

Die Rhein-Promenade gehört mit zu den beliebtesten Treffpunkten der Kölner und Touristen.<br>(Foto: Driever / koeln-magazin.info)

Dreh- und Angelpunkt der Altstadt ist der „Alter Markt“. Er ist ein bürgerlicher Markt des Mittelalters. Geprägt wird der „Alter Markt“ vor allem durch den reich verzierten Rathausturm. Und es warten unzählige Kneipen, Cafés und Restaurants auf den Besucher.

Das Jan von Werth Denkmal: Zu Ehren seiner Verdienste im Dreißigjährigen Krieg und einer Sage die man sich in Köln und Umland erzählt.<br>(Foto: Driever / koeln-magazin.info)

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











© Hayit Medien Köln | 2005 - 2017 Alle Rechte vorbehalten