Koeln-Magazin.info

Anzeige
Das Millowitsch-Theater: Spiel als Familien-Tradition

Volkstheater Millowitsch

Aachener Str. 5
50674 Köln
Tel.: 0221-25 17 47
www.millowitsch.de

 

Die Theaterdynastie Millowitsch blickt auf eine lange Geschichte zurück. Der Name Millowitsch taucht mit dem Puppenspieler Michael Millowitsch bereits 1792 zum ersten Mal in Köln auf.

Michael Millowitschs Sohn teilte dessen Liebe zum Puppenspiel und führte es weiter.

So entwickelte sich von Generation zu Generation das Volkstheater Millowitsch.

In den 20er Jahren wanderte das Volkstheater Millowitsch von einem Spielort zum anderen. Erst 1936 zog es in die Aachener Straße, wo es bis heute zu finden ist. Dort wurde das Volkstheater Millowitsch 1945 wiedereröffnet, nun unter der Führung von Willy Millowitsch und seiner Schwester Lucy.

1953 wurde das erste Theaterstück live im Fernsehen übertragen. Mit Hilfe des Fernsehens machte Willy Millowitsch das Theater weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannt.

(Foto: Jörg Paschke)

Willy Millowitsch leitete das Theater bis zu seinem Tode 1999. Sein Sohn Peter übernahm das Volkstheater Millowitsch. Somit führt er nun in der 7. Generation die Familientradition fort.

In der Verwechslungskomödie „D’r Papst kütt“ schlüpft Peter Millowitsch in die Rolle seines Vaters. Dabei sieht er ihm so ähnlich, dass der Zuschauer wirklich denken könnte, Willy Millowitsch sei von den Toten auferstanden.

 

© Hayit Medien Köln | 2005 - 2017 Alle Rechte vorbehalten