News Details

Anzeige
27.12.17

Kölner Verkehrsbetriebe verstärken Angebot an Silvester

Stadtbahn-Linien 1, 7 und 9 werden ab 22.30 Uhr getrennt

Foto: © Jean-Jacques Cordier / Fotolia.com

Auf allen Stadtbahn-Linien wird an Silvester der abendliche 15-Minuten-Takt bis ca. 2.15 Uhr verlängert. Danach fahren die Stadtbahnen im 30-Minuten-Takt bis zum frühen Morgen des Neujahrstages. Der durchgehende Nachtverkehr findet an Silvester über die Stadtgrenzen Kölns statt. Die Stadtbahnen der Linie 1 fahren wie üblich bis zur Endhaltestelle „Bensberg“ und die Bahnen der Linie 7 bis zur Endhaltestelle „Frechen Benzelrath“. Die Bahnen der Linie 16 fahren in der Silvesternacht bis Wesseling, die Bahnen der Linie 18 bis Brühl.

Die Fahrten der Stadtbahnen auf der Linie 3 werden ab 18 Uhr bis Thielenbruch verlängert. Auf den Stadtbahn-Linien 9 und 15 werden in den Abschnitten zwischen Ostheim und Universität (Linie 9) bzw. Ubierring und Longerich (Linie 15) abends in der Zeit von 2.15 Uhr bis 6 Uhr zusätzliche Stadtbahnen zur Verstärkung eingesetzt. Die Bahnen der Linie 12 fahren ab dem Nachtverkehr im 30-Minuten-Takt bis nach Merkenich.

Zusätzliche Stadtbahnen stehen bereit
Aufgrund der Sperrung der Deutzer Brücke müssen die Stadtbahn-Linien 1, 7 und 9 in der Silvester-Nacht von ca. 22.30 Uhr bis 1.30 Uhr getrennt werden. Die Bahnen aus den Richtungen Weiden, Frechen und Sülz fahren während der Trennung nur bis zur Haltestelle „Neumarkt“ und von dort wieder zurück. Die Stadtbahnen aus den Richtungen Bensberg, Zündorf und Königsforst fahren während der Trennung lediglich bis zu den Haltestellen „Bf Deutz/Messe“ (Linien 1 und 9) bzw. „Deutzer Freiheit“ (Linie 7) und im Anschluss zurück. Fahrgäste, die während der Sperrung der Deutzer Brücke mit der Stadtbahn den Rhein überqueren wollen, können die Stadtbahn-Linien 3 und 4 nutzen.

Um kurzfristig auf Kapazitätsengpässe reagieren zu können, stehen im Zeitraum von 22 Uhr bis 6 Uhr zusätzliche Stadtbahnen an verschiedenen Standorten im Kölner Stadtbahnnetz bereit. Diese Bahnen werden auch eingesetzt, um nach Ende des Konzerts der Bläck Fööss in der Lanxess-Arena ausreichende Fahrtangebote zu ermöglichen.

Für den Bus-Verkehr ist zu beachten, dass die Busse der Linien 132 und 133 bis 1.45 Uhr im 15-Minuten-Takt fahren. Der Nachtverkehr auf den Linien 132 und 136 erfolgt im 30-Minuten-Takt. Auf den Linien 132, 133, 136 und 146 werden ausschließlich Gelenkbusse eingesetzt.

Hoher Personaleinsatz in der Silvesternacht
Auch in diesem Jahr werden wieder rund 120 Mitarbeiter aus den Bereichen Sicherheit, Service und Betriebssteuerung am Abend und in der Nacht im Einsatz sein, vor allem an den großen Haltestellen in der Innenstadt. Sie werden aber je nach Bedarf auch an anderen Stationen unterwegs sein. Die Mitarbeiter der KVB, die an ihrer Dienstkleidung erkennbar sind, sollen sich um einen möglichst reibungslosen Betriebsablauf kümmern, sind aber auch Ansprechpartner für alle Menschen, die in irgendeiner Form Hilfe suchen. Auf diese Weise werden sie das gemeinsam von der Stadt Köln, der Polizei und zahlreichen weiteren Partnern erarbeitete Sicherheitskonzept für die Silvesternacht unterstützen.

Links:





<- Zurück zu: Koeln-Magazin.info - Internet-Magazin für Köln und Umgebung