News Details

Anzeige
01.11.17

Sein Herz schlägt für Köln, aber er erforscht den Darm

Ex-Kölner, jetzt Professor in München, hat mit zwei weiteren Neurogastro-Enterologen das lesenswerte Buch „Darm an Hirn" geschrieben

 

Michael Schemann ist eine Kölner Frohnatur. Auch wenn er jetzt in München lebt. Aber wenn es um Verdauung und den Darm geht, da hört der Spaß bei ihm auf und er schaut ernst drein. Denn „Darmforschung" ist sein Lebensthema.

Als Professor forscht er seit über 30 Jahren über das Nervensystem im Darm. Seit 2002 ist er Ordinarius für Humanbiologie an der Technischen Universität in München. Und hat jede Menge neue Dinge über den Darm entdeckt.

Jetzt hat er zusammen mit den Professoren Thomas Frieling und Paul Enck Erkenntnisse, die er mit seinen Mit-Autoren gewonnen hat, in einem Buch zusammengetragen.

Der Titel „Darm an Hirn! Der geheime Dialog unserer beiden Nervensysteme und sein Einfluss auf unser Leben" ist eine gut verständliche Beschreibung, was da alles so im Darm passiert. Es ist allerdings keine leichte Kost. Auch kein Ratgeber für Menschen mit Darmproblemen. Eher ein Einblick in die Wissenschaft und Praxis.

Thomas Frieling ist Arzt und leitet in Krefeld eine Klinik für Innere Medizin. Er hat täglich mit Patienten zu tun, die Darmprobleme haben. Und arbeitet in der Forschung eng mit Michael Schemann an der Technischen Uni in München zusammen.

Paul Enck ist Professor für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum in Tübingen. Auch er arbeitet schon seit langer Zeit mit Schemann und Frieling zusammen.

Reizdarm oder Reizmagen haben in Deutschland Millionen Menschen. Sie leiden unter Verstopfung oder Durchfall. Haben Blähungen und Schmerzen. Das alles kann etwas mit den Nerven im Darm zu tun haben.

Denn der Darm ist ein komplexes System. Die Autoren zeigen auf, dass viele neuronalen Verbindungen im Darm stattfinden und gar nicht bis zum Gehirn transportiert werden. Vielmehr entscheiden die Nervensysteme im Darm vieles selbst. Deshalb wird auch seitens der Autoren etwas plakativ von einem „Bauchhirn" gesprochen.

Wie das alles funktioniert und wie diese Forschungserkenntnisse die Medizin bei vielen Krankheiten, beispielsweise Parkinson, revolutionieren könnte, beschreiben die Autoren gut verständlich und jederzeit sehr kompetent.

Um beim Darmbild zu bleiben: Das Buch ist kein „Pups" im trendigen Buchmarkt. Es ist eine fundierte Darstellung zur Forschungsgeschichte und zum aktuellen Forschungsstand bei einem lange Zeit zu Unrecht unterbewerteten Organ, dem Darm.

Darm an Hirn!
Der geheime Dialog unserer beiden Nervensysteme und sein Einfluss auf unser Leben
von Paul Enck, Thomas Frieling, Michael Schemann
unter Mitarbeit von Petra Thorbrietz
Verlag Herder, 1. Auflage 2017
Gebunden, 176 Seiten
ISBN 978-3-451-60015-9, Preis 19,99 Euro

Bei amazon.de bestellen: … hier

Links:





<- Zurück zu: Koeln-Magazin.info - Internet-Magazin für Köln und Umgebung