Koeln-Magazin.info

Anzeige
13.11.15

ÜberLebensMut in Köln: Tanzen gegen Krebs

Tanz-Theater-Projekt mit elf von Brustkrebs betroffenen Frauen feiert Premiere

ÜberLebensMut: Tanz-Theater gegen den Krebs mit von der Krankheit betroffenen Frauen (Foto: ©Meyer Originals)

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen: Fast jede achte Frau in Deutschland erhält im Laufe ihres Lebens diese Diagnose. Bei dem bundesweit einzigartigen Projekt ÜberLebensMut gehen elf an Brustkrebs erkrankte Frauen zwischen 40 und 74 Jahren auf die Bühne und erzählen mit Spiel und Tanz ihre Geschichten. Am 12. November feierte das Tanz-Theater-Stück unter der künstlerischen Leitung von Gudrun Wegener und Charlott Dahmen in der Alten Feuerwache in Köln Premiere.

„Freude teilen, in Bewegung kommen und bewegen, Betroffenen Mut machen und das Tabu Brustkrebs brechen“, das ist das Anliegen der seit 2012 an Brustkrebs erkrankten Eva Gass, die das Projekt ins Leben gerufen hat. Gedanken und Gefühle, Ängste und Glücksmomente werden in Bewegungen umgesetzt, in Bilder, in Sprache, in Tanz.

ÜberLebensMut in Köln (Foto: Meyer Originals)

Die Frauen lassen ihre durch die Krankheit veränderten Körper sprechen, nehmen sich die Weiblichkeit zurück, die ihnen angeblich genommen wurde – manchmal lachend, manchmal voller Zorn. Auf einer Achterbahn der Gefühle zeigen sie: Gesundheit, Schönheit und Lebensfreude können auf ganz unterschiedliche Weise erlebt, gelebt oder völlig neu erfunden werden.

Besonders beeindruckend: Alle Themen der Krankheit werden angesprochen - authentisch und ohne Tabus. Von der Diagnose  über die verschiedenen Phasen wie OP, Chemotherapie und Bestrahlung bis hin zu den Beeinträchtigungen des veränderten Körpers. Mit Mut und Offenheit setzt das Ensemble „Coole Möpse“ ein Signal zur Enttabuisierung der Krankheit. Darüber hinaus regt das Stück – insbesondere auch durch seinen künstlerischen Ausdruck – einen grundsätzlichen gesellschaftlichen Diskurs über den Umgang mit Lebenskrisen an.

ÜberLebensMut in Köln (Foto: Meyer Originals)

Fazit der Redaktion Koeln-Magazin.info: Eineinhalb Stunden bewegendes und berührendes Tanztheater. Mit elf tollen Frauen, die – was ihre Krankheit betrifft – kein Blatt vor den Mund nehmen. Mit großer Offenheit werden alle Themen der Krankheit  angesprochen oder auch wundervoll eindringlich dargestellt. Ob der Umgang mit der Perücke nach Haarverlust oder auch das Leben mit Prothese – es gibt keine Tabus. Dafür aber ganz viel positives Gefühl, das die Darstellerinnen mit großem Engagement und Mut machender Lebensfreude vermitteln.

Ute Hayit

Infos Weitere Termine: 13., 17., 18. November 2015, jeweils 20.00 Uhr
Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln
Leider sind alle Aufführungen ausverkauft, evtl. gibt es noch Restkarten an der Abendkasse.

Weitere Informationen zu ÜberLebensMut
Ensemble „Coole Möpse": Eva Gass, Angelika Görres, Andrea Großmann, Aga Hops, Pia Lachmann, Marga Lüdenbach, Zarema Nudelman, Clara Osório Vilarinho, Kirsten Stamer, Britta Weilbacher, Monika Zehren
Träger des Projektes: intakt e.V.
Konzept und Inszenierung: Charlott Dahmen und Gudrun Wegener
Choreografie: Gudrun Wegener & Ensemble
Texte: Ensemble

Eine professionelle Dokumentation gewährleistet eine Verbreitung der Projektideen und  -ergebnisse über die Aufführungen hinaus und soll später auch von Brustzentren, Kliniken, Selbsthilfegruppen etc. im Rahmen ihrer Arbeit genutzt werden können.

Links:
intakt-koeln.de/ueberlebensmut/





<- Zurück zu: Koeln-Magazin.info - Internet-Magazin für Köln und Umgebung
© Hayit Medien Köln | 2005 - 2017 Alle Rechte vorbehalten