Praetorium - Ein Überbleibsel des römischen Köln

Anzeige
Eingang zum Praetorium (Bitte Foto anklicken)

Praetorium

Kleine Budengasse
50667 Köln
http://www.museenkoeln.de

Öffnungszeiten:
Di-So 10–17 Uhr, jeden ersten Donnerstag im Monat 10 - 22 Uhr

Eintrittspreise:
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre  frei
Erwachsene  2,50 Euro
Auszubildende, Schüler und Studenten über 18 zaheln 1,50 Euro

Da alle Denkmäler nur eine begrenzte Personenzahl aufnehmen können, werden Gruppen gebeten, sich unter 0221- 221 22394 anzumelden.

Das Praetorium der Colonia Claudia Ara Agrippinensium (C.C.A.A.) war der Amtssitz der römischen Statthalter in Köln.

Es liegt unter der Erde. Bei den Arbeiten zum neuen Spanischen Bau stieß man auf die Fundamente des fernen Vorgängerbaus. Dieser gruppierte sich rund um ein zentrales, großes Oktagon.

Die Mauerreste des Praetoriums wurden so weit wie möglich ausgegraben, überdacht und bilden nun den „Keller“ des Spanischen Baus.

Aufgrund der Sanierung des Spanischen Baus wurde das Praetorium drei Jahre lang geschlossen. Nun erstrahlt es in neuem Glanz und kann wieder besichtigt werden.

 

Die Reste der römischen Besatzung befinden sich im Keller

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben