News Details

Anzeige

Digitales Marketing auf dem e-marketingday rheinland

Die IHK Initiative Rheinland informierte in Aachen über Trends und Chancen im Online-Marketing

e-marketingday rheinland: 2014 im Eurogress Aachen, direkt neben der Spielbank

Ohne Online-Marketing (e-Marketing) geht gar nichts. Unternehmen und Organisationen müssen sich täglich mit den Marketing-Kanälen der digitalen Welt beschäftigen. Aber Trends im e-Marketing kommen und gehen. Was ist wichtig und welche Entwicklungen werden sich nicht durchsetzen? Marketing-Entscheidern, gleich ob Unternehmer, Geschäftsführer, Marketingleiter oder Mitarbeiter in Werbeagenturen, bleibt nichts anderes übrig als sich regelmäßig mit den neuesten Trends und Entwicklungen zu beschäftigen.

Genau das dachte sich auch die Initiative Rheinland der Industrie- und Handelskammer (IHK) und richtet jährlich den e-marketingday aus. In diesem Jahr war es der vierte e-marketingday rheinland und er fand in Aachen statt. Im Kongresszentrum Eurogress direkt neben der berühmten Aachener Spielbank. Manch Besucher mag sich gefragt haben, ob die Nähe zur Spielbank symbolischen Charakter hat: Kann man mit e-Marketing Geld gewinnen, aber auch wie bei einer Spielbank viel Geld verlieren? Die Antwort darauf gab es in 3 x 3 Workshop-Blöcken während der Veranstaltung.

Für 99 Euro Registrierungsgebühr bekamen Besucher insgesamt 4,5 Stunden Programm in neun Workshops geboten. Was zwischen den einzelnen Workshops passierte, war für viele Teilnehmer genauso wichtig wie die Workshops selbst. Man nutzte die Pausen intensiv, um neue Kontakte zu knüpfen. Das konnte man bei Unternehmen, die im Foyer ausstellten, beim Mittagessen oder bei einer Tasse Kaffee an einem der vielen Stehtische. Und da die meisten „Networker“ aus dem Rheinland kamen, war eine Kontaktaufnahme nicht schwer.

Im Foyer präsentierten sich Unternehmen der digitalen Wirtschaft


Referenten waren Praktiker. So wie beispielsweise Hanna Schiller. Sie kam aus Hamburg angereist, wo sie beim Empfehlungsportal yelp tätig ist. Auf ihrer Visitenkarte steht „PR Specialist“. Sie referierte über lokales Reputationsmanagement. Also wie man durch Einträge und Bewertungen in einem Bewertungsportal Vertrauen bei den Kunden gewinnt und so mehr Umsatz generiert. „Mir gefiel das engagierte und interessierte Publikum sehr“, so Hanna Schiller, „allerdings hätte ich mir im Workshop mehr Interaktivität mit dem Publikum gewünscht. Denn Zeit für Fragen blieb kaum und Diskussionen waren so gut wie unmöglich.“ Ein Tipp von Hanna Schiller: Ein Eintrag bei www.yelp.de  ist für Unternehmen kostenfrei. Und damit auch der erste Schritt in das digitale Empfehlungs-Management.

Stress- und staufrei mit der Bahn kam aus Düsseldorf Ulrich Pabst als Besucher angereist. Er ist Sales Manager bei der Online-Marktforschung mo’web. Und nutzte den e-marketingday zur Fortbildung und zum Netzwerken.

Wie verkaufe ich eigentlich erfolgreich online? Was muss ich beim Aufbau eines Shops im Web beachten? Referent Hayo Noerenberg aus Aachen brachte es auf den Punkt: Erst muss die eindeutige Positionierung im Markt erfolgen, dann die Technik-Entscheidung, welches Shopsystem eingesetzt werden soll und dann das Marketing für den Shop. Andere referierten über Social-Media-Strategien oder über „Mobile Trends“. Einige Präsentationen gibt es auf der Website www.e-marketingday.de zum Download.

Moderatoren waren Profis. Das war gut und erfrischend. Harald Vergossen ist Professor für Marketing an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Suchmaschinen-Optimierung (SEO) und Suchmaschinen-Marketing (SEM) hieß der von ihm moderierte Workshop. Was muss man machen, damit man bei Google & Co besser gefunden wird? Wirtschaftlich reicht es, wenn man sich auf Google konzentriert. Denn in Deutschland hat Google bei den Suchmaschinen einen Marktanteil von ca. 97 Prozent. Die Dozenten waren sich einig: Gute Inhalte (Content) werden für die Suchmaschinen-Optimierung immer wichtiger. Denn bei Google werden immer schneller immer mehr Verbesserungen und Erneuerungen der Such-Software programmiert. Und viele Verbesserungen zielen auf eine semantische Suche, der Erkennung von ganzen Sätzen in der Suchanfrage.

„Die Atmosphäre auf dem e-marketingday war sehr positiv“ so Moderator Harald Vergossen, der auch die die Möglichkeiten gut fand, „recht einfach neue Kontakte auf dieser Veranstaltung zu knüpfen“.

Fazit der Redaktion von Koeln-Magazin.info
Der e-marketingday rheinland ist eine gut organisierte und gelungene Veranstaltung. Für Einsteiger und Profis im digitalen Marketing ist diese Veranstaltung gleichermaßen geeignet.

Hintergrund-Infos
Der e-marketingday wird von der IHK Initiative Rheinland organisiert. Das ist eine Zusammenarbeit der IHKs Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Düsseldorf, Köln, Mittlerer Niederrhein und Wuppertal-Solingen-Remscheid. Der nächste e-marketingday rheinland findet im Jahr 2015 statt.


Text und Fotos: Ertay Hayit

Anzeige
Anzeige