News Detailseite für Köln-News

Anzeige

Energie sparen in Köln

5 Tipps wie Unternehmen die Energiekosten senken können

 

Auch in Köln leiden viele Unternehmen unter den rasant gestiegenen Energiekosten. Andererseits wollen aber auch immer mehr Betriebe aus Umweltschutz-Gründen möglichst viel einsparen. In diesem Zusammenhang unterschätzen viele Unternehmen, welch hohen Einsparpotenziale es rund um den Energieverbrauch und damit auch bei den Energiekosten gibt. Und dass auch kleinere Maßnahmen zu einem positivern Ergebnis führen können. Im folgenden Beitrag stellen wir sechs Tipps rund um die Einsparung von Energie in Unternehmen vor.

1. Energieverbrauch analysieren

Seit 2015 müssen zahlreiche Unternehmen in einem Abstand von vier Jahren ein vorgeschriebenes Energieaudit durchführen. Hierbei handelt es sich um Betriebe, die von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle nicht zu den kleineren und mittleren Unternehmen gehören. Bei einem solchen Energieaudit wird eine unabhängige Analyse des Energieverbrauchs durchgeführt und daraus ein mögliches Einsparpotenzial ermittelt.

Auch für Unternehmen in Köln, die sich nicht verpflichtend einem solchen Audit unterziehen müssen, kann es sinnvoll sein, sich auf freiwilliger Basis mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. 

2. Auf die Beleuchtung achten

Auch beim Thema Beleuchtung gibt es für Unternehmen in Köln ein großes Einsparpotenzial. Licht wird zum Beispiel in Büroräumen, in Aufenthaltsräumen für Mitarbeitende oder auch in einem Lager oder in Produktionshallen benötigt. Durch Umstellung auf LEDs lässt sich viel Strom einsparen, was wiederum zu einer deutlichen Reduzierung der Energiekosten führt.

Mittlerweile gibt es für fast alle bisherigen Leuchtmittel einen energieeffizienten Ersatz. Ein Umsteigen auf die moderneren LEDs kann im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen wie zeitgesteuerter Beleuchtung und Bewegungsmeldern dabei helfen, zwischen 20 und 80 Prozent Energie einzusparen.

3. Kältetechnik überprüfen und modernisieren

Bei der eingesetzten Kältetechnik im Unternehmen ist eine regelmäßige Wartung der Kältetechnikanlagen wichtig. Bei einer solchen Wartung kann auch der Stromverbrauch überprüft werden. Experten von Kältetechnik in Köln können beispielsweise Anpassungen an vorhandenen Geräten vornehmen, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Darüber hinaus lässt sich dabei auch prüfen,  , ob zum Beispiel modernere Kühlhäuser mit niedrigerem Stromverbrauch eine lohnende Investition für ein Unternehmen sein könnten.

4. Klimatisierung, Heizungen und Lüftungen überprüfen

Eine Überprüfung von Heizungs- und Lüftungsanlagen sollte regelmäßig durchgeführt werden. Denn gerade ältere Heizungen und Klimaanlagen sind nicht selten wahre Stromfresser. Befinden sich im Unternehmen ältere Anlagen, dann können beispielsweise der Einbau einer Pelletheizung oder eines Blockheizkraftwerks oder die Verwendung einer Solarthermie interessante Alternativen sein.

In den Sommermonaten lässt sich durch den Einsatz von modernen und leistungsfähigen Klimaanlagen auf lange Sicht viel Geld für Strom einsparen. In diesem Zusammenhang kann auch die Anpassung der gewünschten Raumtemperatur bei der Einsparung von Energiekosten eine große Hilfe sein. Schließlich spart eine Absenkung der Raumtemperatur um nur ein Grad rund sechs Prozent Energie ein.

Auch wenn es im Sommer draußen heiß ist, sollten Büroräume nicht auf eine Temperatur von unter 20 Grad heruntergekühlt werden. Vielmehr sorgt normalerweise schon eine Klimatisierung auf 22 Grad bei den Mitarbeitenden für ein angenehmes Raumklima und spart auf der anderen Seite jede Menge Energie.

5. Geräte nach dem Gebrauch ausschalten

In einem Unternehmen gibt es sehr viele unterschiedliche Geräte und Maschinen, die Strom verbrauchen. Manche müssenin Betrieb sein und hierbei lässt sich auch ein Verbrauch von grünem Strom dann nicht vermeiden. Allerdings werden in vielen Unternehmen Geräte einfach laufen gelassen, selbst wenn diese gar nicht benutzt werden.

Es empfiehlt sich daher, Geräte nur einzuschalten, wenn sie tatsächlcih verwendet werden. Beispielsweise müssen Rechner und Monitore in einem Büro nicht laufen, wenn sich die entsprechenden Mitarbeitenden etwa in der Mittagspause befinden. Wieder zurück am Computerarbeitsplatz, sind die Rechner nach einem Knopfdruck sofort wieder startklar.

Überhaupt lohnt es sich, die Mitarbeitenden eines Unternehmens für das Thema Energiesparen und Energieeffizienz zu sensibilisieren und sie zum Mitmachen zu motivieren. Dazu gehört zum Beispiel, dass nicht benötigte Bürolampen ausgeschaltet werden und dass auch auf eine effiziente Nutzung der Klimaanlage hingewiesen wird. Schließlich kann ein Unternehmen auf diese Weise die Energiekosten dauerhaft und nachhaltig reduzieren.

Anzeige

Kompetent: Koeln-Magazin.info

Mehr als 3.000 Seiten zum Thema Köln!

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

• Regelmäßige Koeln-Magazin Infos
• Spannendes, Wissenswertes & Nützliches
• Jederzeit abbestellbar

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:





Kölner Schimpfwörter

Ertay Hayit (Herausgeber)
Kölner Schimpfwörter
So richtig auf den Putz hauen. Op Kölsch

Hier können Sie das Buch direkt bestellen:
...zum Hayit-Shop

Auch als E-Book erhältlich
 

Anzeige