News Details

Anzeige

Gelebte Geschichte – Lesung zu Edelweißpiraten an Kölner Waldorfschule

Autor Dirk Reinhardt liest vor Oberstufenschülern

Autor Dirk Reinhardt liest aus seinem Buch Edelweißpiraten vor Oberstufenschülern der Kölner Waldorfschule (Foto: Nele Auschra)

Von jugendlicher Aufsässigkeit zu politischem Widerstand gegen den Nationalsozialismus – noch heute gedenkt man insbesondere in Köln der Jugendlichen, die sich als Edelweißpiraten zusammenschlossen und handelten. Die Michaeli Schule, Freie Waldorfschule in der Kölner Südstadt, hatte den Autor des Romans „Edelweißpiraten“ Dirk Reinhardt am 1. Juli 2019 zu einer Lesung für die Klassen 9 bis 12 zu Gast.

Reinhardt, gebürtig im Bergischen Land, nun in Münster ansässig, promoviert in Geschichte und Autor mehrerer Jugendbücher, führte die Schülerinnen und Schüler gekonnt an das Thema heran. So führte er aus, dass die Edelweißpiraten „einfach ihr letztes bisschen Freiheit“ behalten wollten, sie im Grunde gar nicht politisch gewesen seien. Der Autor verknüpfte geschickt historische Fakten, die er intensiv recherchiert hatte, mit fiktionalen Figuren seines Romans, was sehr zur Anschaulichkeit des Themas beitrug.

Nach einer kurzen Einführung las er aus einigen Kapiteln des Buches. Im Anschluss diskutierten die gut 80 Jugendlichen über den Anteil an Mädchen bei den Edelweißpiraten (etwa 25 %), über die Hitlerjugend, über Gymnasiasten und Volksschüler jener Zeit und wie man es schafft, die Erinnerung an die Edelweißpiraten nicht verblassen zu lassen.

Anzeige
Anzeige