News Details

Anzeige

Neue Präsidentin bei der IHK Köln

Mit Nicole Grünewald, Inhaberin einer Werbeagentur, hat es erstmals eine Frau an die Spitze der Industrie- und Handelskammer Köln geschafft.

IHK Köln Präsidentin Nicole Grünewald

Die frischgewählte Präsidentin, Nicole Grünewald, steht für eine Neuausrichtung der IHK Köln (Foto: Koeln-Magazin.info)

Über 10 Jahre hat Nicole Grünewald daran gearbeitet. Jetzt hat sie es geschafft. Sie ist die neue Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln.

Von den 84 wahlberechtigten Mitglieder*Innen der Vollversammlung erhielt Grünewald 45 Stimmen. Amtsinhaber Werner Görg schaffte es auf 39 Stimmen und verlor damit die Wahl. Ein zweiter Wahlgang war nötig, weil die satzungsgemäße 2/3 Mehrheit für den ersten Wahlgang beide nicht erreichten.

Die konstituierende Sitzung der Vollversammlung für die Amtsperiode von 2020 bis 2024 fand am 28.01.2020 statt. Kräftig wurde in den Pausen Hände geschüttelt. Getreu dem Kölner Motto von Konrad Adenauer „Man kennt sich, man hilft sich". Trotzdem war die Stimmung auf dieser Sitzung angespannt. Sogar eher kühl.

Denn Nicole Grünewald hatte bereits im Vorfeld zu den Wahlen der Mitglieder für die Vollversammlung eine Initiative „NewKammer" gegründet. Ihr geht es um mehr Transparenz innerhalb der IHK und um ein besseres Miteinander.

Der erwartete Schlagabtausch zwischen der Kandidatin und dem Kandidaten blieb allerdings aus. Beide trugen ihre oftmals sehr ähnlichen Positionen sehr zurückhaltend vor. Fast schon politisch mit vielen Worthülsen ohne konkrete Details.

Görg positionierte sich bei der Aussprache zur Wahl als der Bewährte, als Mann mit Erfahrungen und Verbindungen. Grünewald betonte zwar auch ausdrücklich ihre gute Vernetzung innerhalb der IHK und mit anderen Institutionen. Sie stand aber für den Aufbruch, für das Junge. Das Wahlergebnis von 45:39 zeigte dann, dass die Vollversammlung der IHK in zwei Lager gespalten ist.

Kommentar von Koeln-Magazin.info
Die IHK Köln ist in ihrer jetzigen Aufstellung ein Schlachtross aus alten Tagen. Behäbig, selbstgefällig, fast schon unnötig in dieser Form. Unzureichende Außendarstellung, oft mangelnde interne Kommunikation. Wenig Nutzwert für Unternehmen. Ob Grünewald mehr kann als sich nur ein „Pöstchen" zu ergattern, wird sie in den nächsten fünf Jahren beweisen müssen. Denn es ist eine Mammut-Aufgabe, die IHK Köln auf die neuen Aufgaben der Zukunft einzuschwören. Wenn sie es mit ihrem Team aus neun (!) Vertreter*Innen im Präsidium schafft, dann gehört ihr ein Denkmal gesetzt. Drücken wir ihr die Daumen!

­­­-----

Liste der Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten:
Anton Bausinger, Geschäftsführer Friedrich Wassermann Bauunternehmen für Hoch- und Tiefbauten GmbH & Co. KG
Hendrik Pilatzki, Geschäftsführender Gesellschafter TIP Verbrauchermarkt GmbH + Co. Kommanditgesellschaft
Sven Gebhard, Geschäftsführender Gesellschafter GC-heat Gebhard GmbH & Co. KG
Tina Gerfer, Geschäftsführerin Wilhelm Rasch GmbH & Co. KG Spezialmaschinenfabrik
Christian Remmert, Lömmelömm Vertriebs-GmbH
Mike Gahn, Geschäftsführender Gesellschafter beyondSoft GmbH
Sibylle Stürmer, Inhaberin Professorin Sibylle Stürmer Mein bewegtes Leben
Johannes Schilling, Geschäftsführender Gesellschafter J. & W. Boisserée Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Bernhard Graner-Sommer, Geschäftsführer Graner + Partner GmbH

Anzeige
Anzeige