Das Historische Rathaus in der Kölner Altstadt

Anzeige

Historisches Rathaus

Portalsgasse
50667 Köln
Tel. 0221–2210

Öffnungszeiten:
Mo–Do 9–15 Uhr
Fr 9–12 Uhr
Sowie Termine nach persönlicher Vereinbarung
stadtverwaltung@stadt-koeln.de

 

Neben manchen anderen Rekorden kann Köln sich mit dem ältesten Rathaus auf deutschem Boden schmücken.

Ein erstes Rathaus ist für die erste Hälfte des 12. Jahrhunderts überliefert. 1135, 1149 und 1152 wird es jeweils kurz beschrieben und dabei gelegentlich schon als „Haus der Bürger(schaft)“, als domus civium, bezeichnet. Im 14. Jahrhundert wurde das Rathaus als das prachtvolle, zweigeschossige gotische Gebäude errichtet, das z.T. noch heute zu bewundern ist.

Von 1942 bis 1945 wurde das Rathaus durch drei Luftangriffe sehr schwer beschädigt. Nicht alle Bauteile konnten in den Vorkriegszustand zurückversetzt werden. Sie mussten neu geplant und gebaut werden – was das Bauwerk durchaus reizvoll macht. Die Wiederaufbauarbeiten zogen sich bis 1980 hin.

Nord- und Südwand des Rathauses sind mit überreichem gotischen Maßwerk geschmückt, das große Holzskulpturen des frühen 15. Jahrhunderts umschließt. Die Nordwand zeigt acht Propheten des Alten Testaments. diese standen einst in der von hier aus zum Rathausturm führenden Prophetenkammer. Einst standen auf den Konsolen des Turmes 124 Skulpturen. Sie sollten berühmte Kölner oder für die Stadt wichtige Persönlichkeiten verewigen. Die meisten dieser Skulpturen gingen aber im Krieg verloren. Der Stadtrat beschloss daraufhin den 18 „Überlebenden“ 106 neue Figuren zur Seite zu stellen. Die Stadt füllt langsam die leeren Flächen des Rathauses wieder auf. Unten Kaiser und andere Herrscher, darüber Männer und Frauen der Stadtgeschichte, ganz oben die Heiligen aus Köln.

Für Heiratswillige besteht die Möglichkeit sich im Historischen Rathaus zu trauen. Entweder in der Rentkammer, oder im Turmkeller.

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige