Köln-Magazin

Kölnisches Stadtmuseum - die Stadt Köln präsentiert ihre eigene Geschichte

Anzeige

Kölnisches Stadtmuseum

Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstraße 1–3, 50667 Köln
Tel. 0221-221 25789
Fax 0221-221 24154
Öffnungszeiten:
Dienstag: 10–20 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
Feiertage: 10?17 Uhr
montags geschlossen
Eintrittspreise: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
ksm@museenkoeln.de
koelnisches-stadtmuseum.de

Achtung: Die Dauerausstellung ist zur Zeit wegen Sanierungsarbeiten geschlossen! Ein Eröffnungstermin ist noch nicht bekannt, weil die Dauerausstellung erst wieder nach Umzug des Museums in die Minoritenstraße geöffnet wird. Zwischenzeitlich kann man sie hier digital erkunden: https://koelnisches-stadtmuseum.de/Daueraustellung-digital

Das Museum (zur Zeit in Umbau)

Mit dem Zeughaus hat man in der ganzen Stadt wohl das passendste Gebäude für die Präsentation der eigenen Geschichte gefunden.

Zunächst wird der Besucher mit typisch kölnischen Phänomenen wie Karneval, Kölsch oder Kölnisch Wasser vertraut gemacht. Schön und unterhaltsam präsentieren sich dann Schaustücke, die die Vergangenheit Kölns vom Mittelalter bis in die Nachkriegszeit dokumentieren. Hier findet sich das städtische Richtschwert, mit dem einst unglückliche Delinquenten geköpft wurden. Daneben die Fahne der „Demokratischen Gesellschaft“ von 1848, zu deren Gründern Karl Marx gehörte. Siegestempel des späteren Mittelalters und „Relikte“ aus den 50er Jahren gehören ebenfalls zur Sammlung des 1888 gegründeten Kölnischen Stadtmuseums.


Im oberen Teil des Museums werden kultur- und wirtschaftsgeschichtliche Themen vorgestellt. Man kann sich z.B. über jüdisches Leben informieren oder über die 1388 von Kölner Bürgern gegründete Universität.

Anzeige
Anzeige